Projekte

Hilfsprojekt des Vereins „Osteomyelitishilfe e.V.“ für das St. Gabriel’s Hospital in Namitete (Malawi)

Nachdem unser Projekt „OP-Tisch und Röntgen-Bildverstärker für das Kibogora Hospital“ kurz vor dem Abschluss steht – Tisch und Röntgen-Bildverstärker (gespendet vom Rotary Club Karlsruhe) sind seit dem 02.11.2017 nach Kigali unterwegs – ,planen wir für 2018 ein neues Projekt.

Durch die Zusammenarbeit mit dem Missionsförderverein Kutzhof wissen wir, dass im St. Gabriel’s Hospital in Namitete (Malawi) im Jahr 2018 die Unfallchirurgisch/ orthopädische Versorgung nicht durchgehend gesichert ist. Das St. Gabriel’s Hospital ist ein relativ gut ausgestattetes Krankenhaus in Namitete in Malawi in der Trägerschaft des luxemburgischen Zitha-Ordens.

Wir suchen für die Zeiträume vom 19.03.2018 bis 27.05.2018 und vom 20.08.2018 bis zum 14.10.2018 Ärzteteams, die für je 2 Wochen oder länger die chirurgisch/unfallchirurgische Versorgung dort übernehmen könnten. Die Teams sollten aus mindestens zwei erfahrenen Chirurgen/Unfallchirurgen oder Orthopäden bestehen, die auch unter den gegebenen einfachen Verhältnissen die traumatologisch/ orthopädische Versorgung gewährleisten können. Gefragt sind eigenverantwortliches Operieren und Improvisationstalent.

Erfahrungen im Einsatz in einem Entwicklungsland wären von Vorteil, sind jedoch nicht Bedingung, da wir sicher jedem Team eine/einen afrikaerfahrene/n Kollegin/en zur Seite stellen können.

Ein besonderes Anliegen ist uns natürlich die Versorgung von Kindern und Jugendlichen, die an chronischer Osteomyelitis erkrankt sind. Wir suchen deshalb Kolleginnen und Kollegen, die schon eine gewisse Berufserfahrung als Oberärztin oder Oberarzt nachweisen können.

Der Verein „Osteomyelitishilfe e. V.“ übernimmt die Reise- und Verpflegungskosten und sucht die geeigneten Kandidaten aus.

Vom 17.11. bis 25.11.2017 besuchen Dr. Erich Feltes und Dr. Michael Weber das St. Gabriel’s Hospital. Die Reise dient der Vorbereitung der Einsätze im nächsten Jahr, dem Kennenlernen und einer ersten Bestandsaufnahme. Selbstverständlich werden die beiden Ärzte auch schon anfallende Operationen zur Behandlung der chronischen Osteomyelitis vornehmen, die auch in Malawi ein weit verbreitetes Problem darstellt.

 

Projekt OP-Tisch und Röntgen-Bildverstärker für das Kibogora Hospital vor dem Abschluss

Nachdem im letzten Jahr unglaublich viele Spenden eingegangen sind, konnten wir unser Projekt „OP-Tisch und Röntgen-Bildverstärker für das Kibogora Hospital“ in Zusammenarbeit mit dem Rotary-Club Karlsruhe verwirklichen.

Wir haben bei der Fa. Kaphingst in Marburg einen nagelneuen, für Röntgenstrahlen durchlässigen OP-Tisch gekauft. Dieser Tisch ist sowohl mechanisch-hydraulisch als auch elektrisch zu bedienen und somit für die Belange in Afrika optimal. Außerdem haben wir passend für den Tisch eine Extensionseinheit gekauft, mit der orthopädisch-unfallchirurgische Operationen wesentlich leichter durchzuführen sind. Um den Transport nach Ruanda kümmert sich die DGD-Förderstiftung.

     

Dem Rotary-Club Karlsruhe ist es gelungen auch international so viele Spenden zu sammeln, dass er einen neuen Röntgen-Bildverstärker kaufen konnte. Außerdem war noch Geld vorhanden für eine mehrjährige Garantieleistung und Schulung des Personals vor Ort. Auch der Transport nach Ruanda ist gesichert. Der Verein „Osteomyelitishilfe e.V.“ unterstützt den Rotary-Club bei der Finanzierung eines 5 jährigen Wartungsvertrages für den Bildverstärker mit einer Spende von 5.000 €.

Prof. Peter Schuler vom Rotary-Club Karlsruhe ist es gelungen in zähen und schwierigen Verhandlungen mit dem Gesundheitsministerium in Kigali für die Einfuhr von OP-Tisch und Röntgen-Bildverstärker Zoll- und Steuerfreiheit zu erreichen.

Wir danken Herrn Prof. Schuler für sein Engagement, dem Rotary-Club Karlsruhe und der DGD-Förderstiftung für die Unterstützung unseres Projektes und wir danken in ganz besonderem Maße unseren vielen Spendern, ohne die all dies nicht möglich gewesen wäre.